7 ätherische Öle, die bakterielle Infektionen bekämpfen

Statt bei einer bakteriellen Infektion andauernd zu Antibiotika zu greifen, können ätherischen Öle auf natürliche Weise, das gleiche leisten. Wir haben hier 7 ätherische Öle aufgelistet, die einen antibakteriellen Effekt besitzen.

1. Teebaumöl

Teebaumöl kann direkt auf die Haut aufgetragen werden und wirkt effektiv gegen Hautinfektionen wie Akne, Pilzinfektionen, Läuse, Krätze, Fußpilz und Verbrennungen. Auch bei vaginale Infektionen, Stiche, Furunkel und Zahnschmerzen kann Teebaumöl verwendet werden.

2. Oregano-Öl

Mit Oregano-Öl lassen sich ebenfalls erfolgreich bakterielle Infektionen bekämpfen. Es enthält Carvacrol und Thymol, die beide antibakterielle und antifungale Vorteile bieten. Während dieses Öl oral eingenommen werden kann, ist es am ratsam, es mit Kokosöl oder Wasser zu verdünnen. Schwangere sollten vor dem Verzehr mit einem Arzt sprechen.

3. Thymianöl

Thymianöl ist ein Allheilmittel. Dieses Öl kann bei Durchfall, Koliken, Halsschmerzen und Husten helfen. Thymian wird schon zu der Zeit von Hippokrates (460 v. Chr.) zur Heilung von Krankheiten verwendet. Es enthält Thymol, eine Verbindung, die Bakterien zerstört.

4. Zimtöl

Zimtöl kann mehr, als nur den himmlischen Geruch von Weihnachten verbreiten. Die Verwendung von Zimt stammt aus der Zeit der Ägypter, die es als Arzneimittel und Balsam verwendeten. Effektiv ist es auch als Gesichtspeeling, Mundwasser, Fußbad und Insektenschutzmittel.

5. Eukalyptusöl

Der Geruch von Eukalyptusöl ist unverwechselbar, was ihn zu einem beliebten Bestandteil von Parfums macht. Darüber hinaus wirkt Eukalyptusöl als wirksamer Keim-Killer. Wird eine zweiprozentige Mischung in einer Duftlampe erhitzt, kann es bis zu 70 Prozent der Bakterien im Raum abtöten. Hilft also bei Erkältungen und Husten die Luft sauber zu halten. Eukalyptusöl wirkt zudem enzündungshemmend.

6. Ingwerwurzelöl

Rummort es im Bauch, kann Ingwer die Lösung sein. Ingwer Ale ist eine häufige Empfehlung für schwangere Frauen und solche, die an der Grippe leiden. Ingwer kann Übelkeit lindern. Das gleiche gilt für Ingwerwurzelöl. Darüber hinaus wird dieses indische Gewürz verwendet, Entzündungen zu reduzieren und bei Atemwegsproblemen zu helfen. Ingweröl ist sehr stark. Es sollte mit anderen Ölen gemischt oder in kleinen Mengen verwenden werden.

7. Grapefruchtöl

Die Vorteile von Grapefruchtöl sind nicht so umfassend wie bei den anderen Ölen, jedoch kann dieses natürliche Öl beim Abnehmen helfen und sogar Symptome von Arthritis und Krebs zu lindern. Eine Mundspülung mit Grapefruchtöl kann Pilzinfektionen vorbeugen. Auf der Haut aufgetragen wirkt es gegen Muskelkater. In der Duftlampe erhitzt hilft es bei Kopfschmerzen und baut Stress ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vitamin B-Komplex zum Produkt >>
x Close

Like uns auf Facebook